Wenn Kriege nicht mehr gekämpft werden müssen/ When wars no longer need to be fought

Photo by Antonio Friedemann on Pexels.com

This blog is published in German. Thanks to my translator on the right side/ mobile version below my blog (Google translator) you can easily translate this page. Enjoy it.  Ella 

Lange war ich Einzelgängerin oder musste die Stärkere sein. Vertrauen in Andere hatte ich nicht wirklich. Gerade mal in meine Familie und meine engsten Freunde. Ich zog mit 21 in eine fremde Stadt und war dort auf mich gestellt. Das Umfeld in welches in hineingezogen bin, war geprägt von Menschen auf welche ich nicht zählen konnte. Es waren nicht Freunde, die ich ausgewählt. Das Umfeld war vorgegeben. Doch mochte ich Viele von Ihnen. Leider waren bei den meisten im Umfeld Drogen ein Mittelpunkt im Leben und viele arbeiteten sich mal so mal so durchs Leben. Schulden haben zum Alltag gehört. Alles andere als ein stabiles Umfeld.

Ich bin es mir gewohnt Extrawege zu gehen auf mich alleine gestellt zu sein, da ich nicht 0815 bin. Dies war 28 Jahre meine Realität. Wenn ich ehrlich bin 30 Jahre. Als ich zurück in meine Heimatstadt kam, musste ich zuerst lernen, was ein «normales» Leben mit «normalen» Problemen ist. Ich brauche die Kämpfe nicht mehr alleine austragen. Ich kann und darf vertrauen und mich auf Leute verlassen.
Doch so einfach ist das leider nicht. Das Kämpfen ist in mir tief verankert. Ich kannte sein meiner Kindheit nichts Anderes.

Der Phönix ist mein persönliches Wappentier welcher mich seit Jahren durch mein Leben begleitet. Ich bin oft gefallen, stand aber wieder auf. Immer wieder…. Und wieder… Und wieder… Ich boxte mich durchs Leben, zeigte Zähne und musste mutig sein. Tätigkeiten, die Kraft rauben. Somit war ich auch immer wieder sehr lange müde und konnte mich zum Teil nicht richtig erholen. Diese Kämpfe führte ich bis zu meiner Krise im Januar. Nun muss ich langsam lernen wie ich mir und meinem Umfeld vertrauen kann. Wie es ist Hilfe zu holen und dass diese auch total okay ist. Dies wird ein langer Weg. Kleine Schritte gehen und auch mal Rückschläge in Kauf nehmen.

Ich musste kämpfen, weil ich mir und meinem Umfeld nicht vertrauen konnte. Es entstanden viele schlechte Erfahrungen, die mir lehrten, dass Kämpfen der einfachste und beste Weg ist. Es braucht zwar viel Kraft und Energie. Man verstand mich nicht und wollte mich viel auch nicht verstehen. Ich denke viele hochsensible Menschen und Personen mit Trauma wissen was ich meine. Irgendwann verliert man das Vertrauen in das Umfeld und in die Menschheit. Es ist einfacher alles alleine anzupacken. Mit der Zeit war ich es müde Ratschläge anzunehmen, die komplett mein Bedarf verfehlten und auch nicht von Herzen kamen. Ich war es müde, mir anhören zu müssen, dass ich mich nicht so anstellen soll.

Corona an sich ist für mich nicht gerade einfach. Die ganzen Umstände und immer wieder familiäre Zwischenfälle. Viel war momentan sehr anstrengend und hat mir doch mehr Nerven gekostet, als ich dachte. Jedoch möchte ich erwähnen, dass ich nicht im Tal der Tränen sitze und mit der Krise im Grossen und Ganzen zurechtkomme.

Vor einem Monat sah dies noch ein wenig anders aus…

Ich setzte mich mit meiner Verlustangst auseinander und ging für vier Tage alleine weg. Es gab nur mich und sehr viel Zeit. Ein absoluter Alptraum. Aber ich habe es geschafft und auch sehr viel daraus gelernt. Ich bin sehr stolz, dass ich dies gemacht habe. Meine nächste, jedoch unfreiwillige, Mutprobe steht schon nächste Woche an. Ich bin mind. vier Tage in der Woche alleine, da mein Partner im Militär ist. Klingt für viele nicht wirklich spektakulär und sogar erholend. Mal ein paar Tage alleine zu sein. Naja, mit den jetzigen Umständen nicht witzig. Eine starke Schulter an meiner Seite macht alles erträglicher. Meine halbe Familie kämpft mit gesundheitlichen Problemen und meine Freunde haben ähnliche Probleme. Draussen spitzt sich die Lage zu und der Hass ist durch alle Medien spürbar. Was einem nicht tötet mach einem stärker.

Mein arbeitet noch einige Diensttage ab, die er leisten muss. Wir sind beide nicht motiviert und nicht begeistert über die Situation. Darum fällt es mir auch so schwer. Wir haben weder ein Mehrwert noch wollen wir beides diese Militärsache. Wenn ich kein Sinn in einer Sache sehe, beginne ich gerne gegen die Sache zu kämpfen. Bei dieser Angelegenheit mache ich jedoch nur meinem Partner das Leben schwer. Darum bringt es mir auch nichts. Eine sehr schwierige Angelegenheit. Doch dieser Kampf muss ich nicht alleine führen. Ich habe Unterstützung, die ich annehmen kann. Ich bin nicht alleine.

Ich vertraue auf meinen Phönix, der mich durchs Leben begleitet. Mein Partner ist mir ebenfalls eine Hilfe, welcher mir Kraft gibt.

Alles liebe eure Ella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

Da ich Dich liebe...

Briefe an einen geliebten Menschen

Testpiratin

Meine ehrliche Meinung zu Produkten, Shops und Alltagshelfer

Campingbus

V-Klasse Belp

Tinderon News - Daily Updates

Trends and Information

Pictures of Norway

Landschaftsfotografie in Norwegen

S Cloud

Unlimited Hosting

Sqribble eBook Software Review

Creates AMAZING eBooks & Reports Fast

David Wonschewski | Autor

Lied- & Literaturjournalist - Romancier - Bedenkenträger

Star Techie

Because romping about is not socially acceptable.

leeg schrift

Taalarmen

Carpe diesen scheiss diem!

Kinderwunsch, Gänseblümchen, Sonnenlicht und Herzchenscheisse

roads bel travelled

Exploring open roads without breaking the bank

Hochsensibilität – Hochsensitivität

Informationen zum Thema Hochsensibilität – Hochsensitivität

Hinter den Türen der Stadt

Geschichten mitten aus dem Leben; über Momente die uns prägen, Freude, Schmerz, Hoffnung und Schicksal dem wir täglich begegnen. Ein kleiner Blick ins Innere, ein Blick hinter die Tür.

Livestyle und Mode

Interessantes und neues zu Mode und Livestyle

Everydayhero

life & travel / vida & viajes

Signalfeuer

Erfahrungen und Inspiration

The Art of Blogging

For bloggers who aspire to inspire

mb-projekt.com

The 35,000 Picture Blog

Linsenfutter

Tier- und Naturbeobachtungen eines Hobbyfotografen, der stets Futter für die Linse seines Fotoapparates sucht.

Kaleidoskop eines Alltags

Es gibt immer eine Geschichte hinter der Geschichte.

parkitloveit

Reiseblog - Travel blog - blog voyage - blog de viajes - blog di viaggio - Блог путешествий

Perspektive wechseln

Die Welt aus unseren Augen

SonnyvanderBuilt

Positive Mind - Positive Vibes - Positive Life

littlenecklessmonster_food

Food & Travelblog _"Das Geheimnis des Erfolges ist anzufangen."

Miss Katherine White

Work - Life - Balance

Durch meine Brille

AlltagsBeziehungsgeschichten und Beobachtungen

OlasUniverse

Die Welt jeden Tag neu entdecken

Einen Moment innehalten

Nachdenken, Selbstfindung, positive Energie, Gedichte, Kurzgeschichten, Seelenarbeit

Messages from Spirit

Silver Birch was a spirit guide who spoke through Maurice Barbanell (1902-1981), founder and editor of the Psychic News of London , England

god.fish

relaxed religion

Myna Kaltschnee

Bücher | Lifestyle | Mental Health

GOOD WORD for BAD WORLD

Residieren mit Familie, Job und einem Rattenschwanz

Labby's Blog

Ein Reiseblog. Hier geht´s um Reisen, Wohnmobiltouren, Outdoor, Trekking, Bike, Camping und rund ums Wohnmobil

Skill up your Life

Fähigkeiten, Leben verbessern, Persönlichkeitsentwicklung, Optimierung

Utopie und Realität

Von Erträumtem und Alltäglichem

MurmelMeister

Life (Style) With Heart & Soul

Nur meine Meinung

Denk doch selber nach

BineLovesLife.com

Reisen, Familie, Zeitgeist

Sri Jyoti spiritueller Blog

Sri Jyoti. The Light of Varanasi. Vedharma.

Einfach mal abschalten

Der Blog für mehr Balance in einer digitalen Welt

Regional ist gut

- Gute Küche aus Österreich in Wort und Bild -

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: